Lesung mit Krimiautor Severin Schwendener

Die Bibliothek lud am 21. September 2018 zu einem Krimiabend in den neuen Räumlichkeiten: Severin Schwendener las das erste Kapital seines neuen Krimis „Schatten & Spiel“. Dann aber waren die Zuhörerinnen und Zuhörer gefordert: Schwendener platzierte den Namen „Irina“ am Flipchart. Die Anwesenden konnten dieser fiktiven Person nun Eigenschaften zuweisen. Als zweite fiktive Person wurde der Professor genannt. Rund um diese beiden Protagonisten entwickelten die aufmerksamen Zuhörer nach und nach eine mögliche Beziehung und ein Szenario.

Mit diesem kurzen Beispiel zeigte Schwendener auf, wie er an ein neues Manuskript herangeht. Wie in den meisten Berufen und Tätigkeiten macht auch er als Schriftsteller zuerst ein Konzept. Er weiss also schon zu Beginn des Schreibens, wie der Roman aufgebaut ist, welcher rote Faden sich durch die Geschichte zieht und wie das Finale wird. Die Zuhörer folgten seinen Ausführungen gespannt und konnten mit allerlei Zwischenbemerkungen und Fragen viel Wissenswertes über das nebenberufliche "Hobby", dem Krimischreiben, erfahren. Ebenso war es interessant zu erfahren, wie wichtig für den Autor die gute Zusammenarbeit mit seiner Lektorin und dem Buchverlag ist.

Danach las Severin Schwendener nochmals einen kurzen Abschnitt vor, und machte damit die Zuhörer neugierig, den Krimi rund um Polizeikommandant Thomas K. Hilvert selber fertig zu lesen. Beim anschliessenden Apéro ergaben sich viele angeregte Gespräche. Ob sich wohl der eine oder andere Zuhörer überlegt hat, mit den gehörten Infos und Tipps selber eine Geschichte oder einen Krimi zu schreiben?

01_Schwendener18.jpg 02_Schwendener18.jpg 03_Schwendener18.jpg
04_Schwendener18.jpg 05_Schwendener18.jpg 06_Schwendener18.jpg
07_Schwendener18.jpg 08_Schwendener18.jpg 09_Schwendener18.jpg
>> zurück zur Übersicht