Erzählnacht zum Thema Unterwasserwelt 2011

Die Schweizer Erzählnacht wird jedes Jahr im November gefeiert. Jährlich finden über 500 verschiedene Veranstaltungen statt, 2010 haben rund 50'000 Personen an der Erzählnacht teilgenommen. Somit ist sie die wohl grösste Kulturveranstaltung der Schweiz. Alle Veranstaltungen setzen jeweils ein gemeinsames Motto individuell um. Dieses Jahr lautete das Motto "Anderswelten".

Am Freitagabend 11. November 2011 luden auch wir zur Schweizer Erzählnacht. Total 60 Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen wollten mit uns in die spannende und unbekannte Unterwasserwelt eintauchen. Nach der Begrüssung in der Bibliothek wurden die Kinder in drei Gruppen aufgeteilt. Unter der Aufsicht dreier Mütter des Elternforums zogen die Kinder danach los, denn es gab viel Interessantes zu machen und zu entdecken:

Mit Eifer und viel Phantasie bastelten die Kinder in den Räumen der Ludothek Fische, Seesterne, Tintenfische und was sich sonst noch alles so tummelt in den Tiefen des Meeres. Daraus entstanden drei ganz tolle Posters, welche nun in der Bibliothek ausgestellt sind.

Im ersten Stock der Bibliothek zog der Unterwasserfotograf Tom Peter aus Sirnach die Kinder mit spannenden Schilderungen in seinen Bann. Er hatte seine Taucherausrüstung mitgebracht und erklärte deren Anwendung, was natürlich auf viel Interesse stiess. Auch die wunderschönen Fotos aus den Taucherparadiesen fanden viel Beachtung.

Im Keller des Schulhauses Schulstrasse wartete die nächste Unterwasserwelt. Lehrerin Vreni Somm erzählte unter Mithilfe von sieben Sechstklässlern bildreich die Geschichte "Lilli und Flosse" der Autorin Cornelia Funke.

Um 21.00 Uhr versammelten sich alle auf dem Schulhausplatz. Nach der Verabschiedung ging's mit vielen neuen Eindücken und Bildern im Kopf zufrieden auf den Nachhauseweg.

               

  

              

         

               

  

         

  

          

         

          

            

>> zurück zur Übersicht