Russischer Abend in der Bibliothek

Die Bibliothek Aadorf lud am Freitag, 28. Oktober 2016 ab 19.30 Uhr zu einem russischen Abend. Die Märchenerzählerin Huguette Schwager, bekannt vom „Witterhuser Märlihof“, entführte dabei die 45 erwachsenen Zuhörer in die mystische russische Märchenwelt. Mit Typischem auf der russischen Küche, einem Tee aus dem Samowar oder einem Gläschen Wodka wurde der schöne Abend abgerundet.
 
Märchen für Erwachsene haben in Russland Tradition, denn die langen, kalten Winterabende sind ideal für gemütliche Erzählabende. Leider ist der umfangreiche russische Märchenschatz bei uns so gut wie unbekannt. Und das trotz des Reichtums der russischen Märchen an phantasievollen Geschichten, liebenswerten und unheimlichen Gestalten und dem ganz eigenen Zauber, den sie aus der slawischen Mythologie schöpfen. So spielen nicht nur mythische Geschöpfe wie sprechende Tiere, sondern sagenhafte Personen wie die Hexe Baba Jaga oder Väterchen Frost eine wichtige Rolle.
Die Märchenerzählerin Huguette Schwager hat sich mit den verschiedensten Figuren auseinandergesetzt und freute sich nun sehr, auch andere Menschen an diesen russischen Märchen teilhaben zu lassen. Sie meint dazu: „Wenn ich neue Märchen erarbeite, ist dies ein langer Prozess, in dem ich mich mit dem Märchen selber, mit seiner Bedeutung, Symbolik, etc. auseinandersetze. Ein Märchen muss ich “gern“ haben, muss es in meinem Herzen spüren, es muss mich interessieren, während meiner Spaziergänge mit meinem Hund verinnerliche ich die Märchen bis ich sie dann ganz “in“ mir habe. Dann ist es so weit, dass ich sie auch vor Publikum erzählen werde.“ Und die Zuhörerinnen und Zuhörer wurden nicht enttäuscht! Huguette Schwager lies mit ihrer wundervollen Erzählweise alle gebannt lauschen und herzlich lachen.
01_RussischerAbend.jpg 02_RussischerAbend.jpg 03_RussischerAbend.jpg
04_RussischerAbend.jpg 05_RussischerAbend.jpg 06_RussischerAbend.jpg
07_RussischerAbend.jpg 08_RussischerAbend.jpg 09_RussischerAbend.jpg
10_RussischerAbend.jpg

>> zurück zur Übersicht